Posts

Es werden Posts vom August, 2011 angezeigt.

Bilder

Bild

Projekt abgeschlossen!

So, unser erstes Projekt haben wir abgeschlossen und jetzt kehrt wieder ein bisschen Ruhe ein. Den Sonntag nach dem Projekt waren wir so richtig faul und haben es nicht einmal ins Dinghi und an Land geschafft. Trotzdem oder gerade deswegen ein richtig schöner Tag. Die Tage davor waren dafür ziemlich stressig. Am Freitag war noch einmal Workshop mit den Girl Guides und viel basteln, bauen und ein bisschen Theorie angesagt. Außerdem haben wir zusammen mit den Kindern am Freitag einen Kompost für die Girl Guides gebaut. Samstag war dann der große Tag: Am Morgen ging es mit der ganzen in Girl-Guides-Outfit unformierten Meute und einem für den Umzug geschmückten Pick-Up runter in die Stadt und zum Hibisus-Umzug. Einige der Mädchen standen auf der Ladefläche des Wagens und die anderen sind beim Umzug mitmarschiert. Wir haben es uns ebenfalls auf dem Pick-Up bequem gemacht und so den Umzug genossen. Tausende von Menschen verschiedenster Herkunft haben die Straßen gesäumt und dem Umzug zugewu…

Ivalu and You Projekt in Suva

LINK zu einem kurzen Video zu unserem ersten Projekt. Sorry für die schlechte Qualität, unser Internet hier ist aber (wie immer...) sehr langsam und wir mussten die Qualität des Videos verringern um es hochladen zu können.
Blogeintrag zum Projekt folgt morgen.

Viele liebe Grüße aus Suva,
Martin und Cori

Bilder Fiji

Bild

Fiji zum dritten!

So, hier sind wir wieder. Sorry, dass wir so lange nicht geschrieben haben, aber die letzten Tage waren ziemlich stressig. Wir stecken gerade mitten in unseren Workshops mit den Girl Guides, gestern und heute waren je 28 Kinder und mehrere Lehrer da. Von Anfang an: Nach dem letzten Blogeintrag haben wir noch eine weitere Schule in Suva besucht und über das Thema Müll und Recycling gesprochen. Das Feedback in allen Schulen war ziemlich gut und wir mussten die Anmeldezahl für unseren Workshop auf 30 begrenzen. Leider hat uns dann die letzte Schule abgesagt, so dass wir in vier anstatt fünf Schulen waren. Nach der letzten Schule am Freitag haben wir uns am Abend aufgemacht, um das Tandra Kahani anzusehen. Dies ist ein alljährlich stattfindender Tanzwettbewerb Fijianischer Schulen. Vor tausenden von Zuschauern haben die 18 Finalisten atemberaubende Darstellungen geliefert. Zu aktuellen Themen haben die Schulen in großen Gruppen von 30 und mehr Schülern auf der Bühne getanzt, wahnsinn! Da …

Bilder Fiji

Bild

Good Times in Suva!

Bula vinaka! Viele liebe Grüße nach wie vor aus Suva. Immer noch der gleiche Ankerplatz, immer noch ohne Motor. Dieser ist aber unterwegs und so wie es aussieht bis zum Ende der Woche hier. Hoffentlich.
Die letzten Tage standen ganz unter dem Motto "Vorbereitung". Gestern und heute haben wir drei verschiedene Schulen hier in Suva besucht um die Kinder über das Thema Müll und Recycling aufzuklären. Leider wissen die meisten Einheimischen nicht sonderlich viel darüber, Müll findet man hier überall, in den Straßengräben, in der Stadt, im Meer und an den Stränden. Unser "Ivalu and You" Projekt stößt allerdings auf viel Hilfe verschiedener lokaler Organisationen und auf offene Ohren in den Schulen, sowohl bei den Lehrern als auch bei den Schülern. Morgen werden wir noch zwei weitere Schulen besuchen. Ab kommender Woche sind hier "Hibiscusferien" und die Schulkinder dürfen zwei Wochen zu Hause bleiben. In der ersten Ferienwoche bieten wir zusammen mit den "…

Fiji zum Ersten

Jetzt sind wir schon seit über einer Woche in Suva ohne uns zu melden, unerhört! Aber allzu viel haben wir auch noch nicht unternommen und gesehen. Trotzdem, hier unser erster Fiji-Blogeintrag: Nachdem wir in Suva angekommen sind und geankert haben mussten wir erstmal auf die Offiziellen warten, die zum klarieren an Bord kamen: Immigrationsofficer, Customs, Health, Agriculture, Port Captain und noch einer vom hiesigen Yachtclub. Nach einer Stunde war der ganze Spuk vorbei und wir offiziell in Fiji eingereist. Die Ivalu liegt vor Anker vor dem Royal Suva Yacht Club, für ein kleines Entgeld dürfen wir sämtliche Einrichtungen wie z.B. Duschen benutzen. Das trifft sich auch ganz gut, denn hier im Hafenwasser will man nicht unbedingt baden. Die Bucht ist nicht sonderlich schön, dafür haben wir alles was wir für den Ein- und Ausbau der Maschine benötigen und einen richtig netten Yachtclub um die Ecke.
Der Motorausbau ging nach anfänglichen Problemen und festgerosteten Schrauben dann doch sc…

Bilder Ausbau Motor

Bild