Posts

ahoi.blog. Neue Reise - neuer Blog

Bild
Es hat sich mittlerweile ja schon rumgesprochen, dass wir im Sommer die Leinen los werfen möchten. Und um Euch auf dem Laufenden zu halten haben wir rechtzeitig damit begonnen, einen neuen Blog zu bauen. Und genau diesen möchten wir Euch heute präsentieren: Unter
www.ahoi.blog könnt Ihr sehen, was wir planen, wie die Vorbereitungen so laufen und ab Sommer natürlich die Reise mitverfolgen. Alles Weitere, Infos und Bilder gibt es auf der neuen Seite.

Und das hier ist unser "neues", kleines Boot, die aracanga:


Viele, liebe Grüße! Riki und Martin

Film: Die Reise der Ivalu

Bild
Es war nie geplant, aus der Reise einen Film oder einen Vortrag zu machen. Dementsprechend haben wir auch nie gezielt für einen Film gefilmt, sondern immer nur dann, wenn es uns gerade in den Sinn gekommen ist. Aber auf vielerlei Nachfrage habe ich mich dann nach der Reise doch hingesetzt, viele Stunden Videomaterial gesichtet, geschnitten und vertont. Herausgekommen ist der knapp einstündige Film "Die Reise der Ivalu", der einen kleinen Einblick in die Weltumsegelung gibt. Erwartet keine Fernsehqualität, dafür ist von Anfang bis Ende alles selbst gemacht.
Ich habe in den letzten Jahren dann doch einige Vorträge über die Reise gemacht und den Film in verschiedenen Kinos vor oftmals ausverkauftem Haus gezeigt.
Viel Spaß mit dem Film, ich hoffe, er gefällt Euch! Martin




Buchankündigung: "Freiheit auf Zeit - Weltumsegler erzählen"

Bild
Nach langer, langer Zeit kommt hier wieder einmal ein kleiner Beitrag. Und zwar aus folgendem Anlass: Letzte Woche ist das Buch "Freiheit auf Zeit" von Kristina Müller erschienen, in dem sie die Geschichten von zwölf deutschen Weltumseglern erzählt, unter Anderem auch über die Reise der Ivalu.

Und bevor ich lange nach Worten suche, die das Buch passend beschreiben könnten gebe ich Euch den offiziellen Text an die Hand. Das Buch kostet übrigens 22,90 Euro (oder 17,99 Euro als E-Book) und kann hier bestellt werden:

BUCH BESTELLEN

E-BOOK BESTELLEN
Jede Weltumsegelung ist eine Liebesgeschichte. Erzählt von Männern und Meeren, von Frauen und Freiheit. Und von der Verwirklichung lang gehegter Träume.
Vor diesen Geschichten sei gewarnt. Sie können akutes Fernweh auslösen und Reisefieber verursachen, bis hin zu dem drängenden Verlangen, jetzt, gleich und hier alles stehen und liegen zu lassen, auf ein Boot zu steigen und davon zu segeln. Als Gegenmittel wirken vorübergehend nur Gebrauc…

Trailer "Die Reise der Ivalu"

Bild
Also, wir freuen uns auf viele Besucher! Bis dann und viele liebe Grüße! Martin

Die Reise der Ivalu im Kino

Bild
Mittlerweile ist der Film über die Weltumsegelung ca. 20 Mal in verschiedenen Kinos gelaufen, unter Anderem sieben Mal im Olympia Filmtheater in Landsberg, in Königsbrunn, in Radolfzell, Ludwigshafen und Bregenz am Bodensee, in Stuttgart, Metzingen und Stegen am Ammersee. Weitere Vorführungen sind vorerst keine geplant, wer aber den Film dennoch gerne sehen möchte, hier kann man den Film auf DVD bestellen :-)





Liebe Grüße, Martin

Vor einem Jahr...

… sind wir mit leichtem Kopfweh und Kater nach einer guten Party in der Koje unserer Ivalu aufgewacht. Der Grund für die Party war, dass wir am Tag zuvor wieder in Kiel eingelaufen sind und unsere dreijährige Weltumsegelung somit beendet hatten.

Das letzte Jahr, das erste Jahr zurück in der Heimat, ging erschreckend schnell vorbei. Ankommen, erstmal zurück nach Hause und im elterlichen Hotel jobben, danach cooler, neuer Job in einer kleinen Softwarebude, Umzug, etwas später wieder Umzug… Wow es ist wirklich viel passiert im letzten Jahr. Hier in Europa vergeht die Zeit wie im Flug und die Uhren ticken um ein vielfaches schneller als auf den vielen Inseln, die wir die Jahre zuvor besucht hatten.

„Und, wo war es am schönsten?“, das ist eine der meistgestellten Fragen, dicht gefolgt von „Wie ist es, nach drei Jahren wieder zurückzukommen?“ Beide Fragen sind nicht leicht zu beantworten. Über die erste Frage haben wir in den drei Jahren Weltumsegelung viel geschrieben und das würde den R…

Wieder zu Hause

Drei Jahre sind vergangen, die Welt umsegelt und das große Abenteuer leider vorbei. Jetzt beginnt sozusagen die "Resozialisierung". Mal schauen, wie das klappen wird. Aber da sind wir ganz guter Dinge, das wir auch das hinbekommen wird und das Landleben uns vorerst auf jeden Fall mal in Beschlag nehmen wird.
Seit zwei Wochen schaukelt die Ivalu nun wieder in ihrem Heimathafen Kiel und seit knapp zwei Wochen ist der Captain weit weg vom Meer wieder daheim in Landsberg. Naja, ganz stimmt das nicht, da eine der zwei Wochen der Ivalu gewidmet war und wir in Kiel begonnen haben, das Projekt "Motor" entgültig abzuschließen. Leider, leider hat es mit dem Elektroantrieb nicht so geklappt wie erhofft, ob wir einfach Pech hatten oder ob die ganze Technik doch noch nicht so ausgereift ist, wir wissen es nicht. Auf jeden Fall fiel die Entscheidung, wieder zurück zum Diesel zu gehen. Das hieß E-Motor raus und einen gebrauchten Yanmar-Diesel rein. Leider sind wir mit dem Umbau n…